„Wie jetzt? Schnelle Rezepte! Macht der jetzt auch einen auf Foodblogger?“ – nein! Keine Angst. Ich werde jetzt nicht Kochanleitungen und Rezepte schreiben, sondern einfach mal in gewohnter Manier über das Thema Essen schreiben..

Schnelle Rezepte – wozu?

Letztes Wochenende hatte ich mein erstes richtiges Männerwochenende mit Little S. Mrs. S hat sich mit ihrer Familie eine kurze Me-Time gegönnt…

Ich habe mir für Männerwochenenden mit Little S ein paar Sachen vorgenommen – einerseits möchte ich, wenn möglich, jedes Mal etwas mit ihm oder für ihn basteln/bauen/… aber dazu in einem anderen Artikel mehr.

Andererseits möchte ich ihm möglichst saisonales Essen kochen (nicht nur an Wochenenden). Dafür habe ich auch einen Saisonkalender erstellt, der euch einen Überblick über die Obst- und Gemüsesorten gibt, die es im jeweiligen Monat frisch oder zumindest eingelagert in Österreich (und vermutlich auch Deutschland) gibt. Die Monats-Ansichten könnt ihr euch gerne runterladen und zb. in der Küche aufhängen ;-), dann habt ihr immer im Blick, welches Gemüse und Obst gerade frisch zu haben ist.

Zusammengefasst findet ihr hier:
schnelle Rezepte mit saisonalen Zutaten, die Little S schmecken!

Die Highlights der Speisen werde ich euch hier in unregelmäßigen Abständen vorstellen…probiert sie gerne aus, verfeinert sie, aber lasst mich wissen, was ihr verändert habt und/oder verbessert habt. Das würde mich auf alle Fälle interessieren.

Die Top 3 im November

gemüse

Wie ihr im Bild ganz unten sehen könnt, gibt es im November folgendes frisch:
– Endivien/Frisee
– Kohl
– Kohlsprossen
– Mangold
– Porree
– Spinat
– Vogerlsalat

Dazu noch ein paar Klassiker eingelagert, wie Kartoffeln, Karotten und Kürbis. Karotten sind bei uns seit der „Breizeit“ eigentlich immer zu Hause. Vor ein paar Jahren, hätten wir sie sogar am Balkon selbst angebaut, aber die Ausbeute war etwas gering.

Kohlsprossen kommen bei uns gar nicht in die Küche – Mrs. S und ich sind keine großen Fans davon, obwohl ich vor 3 Jahren mal welche von meinem Bruder bekommen habe, die extrem gut waren. Kohl wollen wir momentan zwecks dem Bauch von Little S noch vermeiden, aber auch da werden sich in den nächsten Jahren noch ein paar schöne, schnelle Rezepte dazugesellen.

Zuerst aber noch eine kleine Anekdote zum Thema Kartoffel. Als ich ein kleines Kind war, habe ich Obst und Gemüse dezent gemieden, also wenn ich ehrlich bin komplett verweigert. Meine Eltern haben natürlich dann beim Arzt nachgefragt, ob das ein Problem sein könnte. Seine Frage lautete: „Isst er Kartoffeln? Ja – dann ist alles gut, in Kartoffeln ist alles, was ein Kind braucht!“ – wir sind trotzdem froh, dass Little S auch anderes Gemüse ist und hoffen, dass sich das nicht so schnell ändert.

Und hier sind die Top 3 in der Kategorie SCHNELLE REZEPTE FÜR DIE GANZE FAMILIE

Kartoffel-Karotten-Suppeschnelle rezepte

Little S liebt Suppen grundsätzlich. Sei es eine Rindsuppe mit Fritatten, Backerbsen oder Grießnockerl – das sind meistens die Tage, wo ich um die Mittagszeit eine Nachricht von Mrs. S bekomme: „Alles aufgegessen und jetzt am Wickeltisch eingeschlafen!“.
Kartoffeln und Karotten haben wir eigentlich immer zu Hause. Also einfach mal einen Topf Suppe gemacht! Lässt sich hervorragend einfrieren und dann auch beliebig portionieren. Servieren kann man diese Suppe auch schön individuell. Schwarzbrotcroutons, Speckwürfel oder auch Maiskörner eignen sich recht gut als Einlage.

Herbstliches Ofengemüse

Das einzige der Rezepte, welches ich etwas genauer beschreiben werde. Die anderen beiden sind soweit selbsterklärend und vor allem anpassbar, was die persönlichen Vorlieben betrifft. Die Suppe mal dicker, mal dünner, der Auflauf mit Speck, Schinken oder ganz ohne Fleisch.

Das Ofengemüse ist auch anpassbar und bei uns ist es auch immer etwas verändert, aber ich möchte euch eine Grundidee geben, wie das aussehen könnte.

Zutaten:

Kartoffeln und/oder Süßkartoffeln
Kürbis
Karotten
Zwiebel
Schafkäse
Olivenöl
Kräutersalz
optional Speckwürfel/Speckstreifen

Nicht mehr! Das Gemüse wird einfach mal geschält, klein geschnitten auf ein Backblech verteilt – oder wie es Little S macht: die einzelnen Stücke mit einem herzlichen „BAMM“ auf das Blech geworfen. Anschließend mit ein bisschen Olivenöl beträufelt und mit Kräutersalz gewürzt. Diese Mischung kommt mal bei 200° Heißluft ins Rohr, bis das Gemüse fast fertig ist. Dann gebt ihr den in Ringe geschnittenen Zwiebel dazu, bröselt den Schafkäse über die Mischung optional den Speck. Nochmal für ein paar Minuten ins Rohr, bis der Zwiebel auch nicht mehr roh ist und das Gemüse die gewünschte Bräune hat. Und fertig ist das Ofengemüse. Das Schöne an diesem Rezept – die Zutaten sind beliebig erweiterbar und austauschbar. Ich mag allerdings die Mischung aus Kartoffeln, Kürbis und Karotten sehr gerne. Bei Süßkartoffeln kann es schon wirklich mit dem Kürbis zu einer sehr süßen Angelegenheit werden, aber der Schafkäse gleicht das wiederum schön aus.

Die Ur-Variante von diesem Ofengemüse stammt übrigens von unserer Nachbarin Sarah! Danke für die Idee…

Kartoffel – Lauch – Auflauf

Wie ihr unschwer erkennen könnt, sind die November-Rezepte sehr „kartoffel-lastig“! Das liegt leider auch daran, dass die Vielfalt der Gemüsesorten in den Herbst- und Wintermonaten recht klein ist. Aber Kartoffeln und Lauch bieten, finde ich, recht viel und sind vielfältig einsetzbar. Suppen, Eintöpfe, Aufläufe – sind natürlich auch in der kalten Jahreszeit perfekt und können vorbereitet oder vorgekocht werden. Auch hier kann man die unterschiedlichsten Zutaten sehr gut kombinieren. Normalerweise machen wir den Auflauf mit Kartoffeln und Broccoli, den man vorher am besten blanchiert, deshalb geht es mit Lauch auch um eine Spur schneller. Alternativ kann man, sollte das Kind etwas „kaufaul“ sein, die Kartoffeln zu Püree verarbeiten und so in die Auflaufform schichten.

Der Saisonkalender – November

Wie oben schon versprochen, bekommt ihr die November-Seite vom Saisonkalender mit einer Auflistung von Obst und Gemüse der Saison von mir. Solltet ihr das Kalenderblatt zum Ausdrucken in hochauflösend brauchen, gebt mir bitte Bescheid, dann kann ich euch das zukommen lassen.

Saisonkalender November

 

Rezepte, die schnell gehen und dann auch noch mit saisonalen Zutaten. Gibt es nicht! Gibt es doch!

Diesen Beitrag teilen...