Urlaub

Urlaub – ein Thema, welches bedingt durch Corona für viele Monate nicht ganz so groß geschrieben war. Klar – wir waren auch letztes Jahr unterwegs – ich hab da sogar darüber berichtet: Sommerurlaub 2020. Dieses Jahr wollten wir aber unbedingt einmal wieder ans Meer. Aber alles schön der Reihe nach.

Achtung: dieser Artikel kann sandige Füße, Sonnenbrände und auch Werbung enthalten!

Das Hotel Post am See – Traunkirchen

Der Traunsee – das ist aber kein Meer?! Richtig – aber wenn ich über unsere Urlaube schreiben möchte, dann möchte ich das auch nicht unerwähnt lassen. Durch eine Kooperation, die sich ergeben hat, durften wir Ende Mai zwei Nächte an den Traunsee fahren. Genauer gesagt ins Hotel Post am See in Traunkirchen. Was wir dort so gemacht haben und wie es uns dieser kurze Urlaub im eigenen Bundesland gefallen hat, durfte ich bereits am Blog der Traunseehotels erzählen. Ein paar Fotos gibt es allerdings auch hier zum Ansehen. Außerdem wird es in den nächsten Wochen hier auch ein Interview mit dem Hotelbsitzer Wolfgang Gröller geben. Bei unserem Aufenthalt habe ich mich ganz lange mit ihm unterhalten über das Thema Familienbetrieb und er hat mir ein paar sehr gute und lustige Tipps gegeben.

Endlich wieder Urlaub am Meer

Ende Juni – also gerade mal 14 Tage her, war es dann soweit. Wir bestiegen seit langer Zeit wieder einmal ein Flugzeug. Little S war aufgeregt, hatte alle unsere Bücher zum Thema Flughafen und Flugzeug auswendig gelernt und ich musste ihm schon die Tage vorher vor dem Einschlafen erzählen, wie denn Griechenland so ist und was man dort essen kann. Die Anreise konnte Little S im Schlaf aufsagen: zuerst mit dem Auto zur Oma nach Wien, dann zum Flughafen, weiter mit dem Flugzeug nach Griechenland und dort mit dem Bus zum Hotel.

Wir haben uns für eine Woche volles Programm All Inclusive am Westpeloponnes entschieden. Wir wollten einfach eine Woche Urlaub, ohne viel nachzudenken und die hatten wir….

Allerdings bemerkten wir, als wir wieder zu Hause waren, dass eine Woche einfach viel zu kurz ist. Für nächstes Jahr haben wir uns das gleich mal vorgemerkt :-). Unser Hotel – das Grecotel Olympia Oasis – kann ich allerdings jedem empfehlen. Eine wunderschöne Anlage mit einem super Sandstrand…mehr brauchten wir allerdings dieses Jahr auch nicht.

Mein neuer Lieblingsbegleiter für den Urlaub

Die Überschrift ist irreführend – meine Lieblingsbegleiter sind natürlich Little S und Mrs. S – aber seit Mai habe ich noch einen. Der schwedische Taschenhersteller Gaston Luga war so nett und hat mir eine Laptoptasche zur Verfügung gestellt, die ich für meine Arbeit, aber auch für meinen Urlaub hervorragend einsetzen kann. Die ersten Einsätze – am Traunsee und in Griechenland – hat die Tasche schon ihre Qualität bewiesen. Gerade im Flugzeug war sie perfekt, um neben dem Laptop, Snacks für Little S auch noch die Kuscheldecke und den Kuschelpolster unterzubringen.

Ihr habt übrigens auch die Möglichkeit, eine Tasche von Gaston Luga zu bestellen und zwar mit 15% Rabatt. Beim Kauf müsst ihr nur den Code: 15%CasualDad eingeben und der Rabatt wird berücksichtigt.

Vom Meer in die Berge

Wir wären allerdings nicht die Familie S, wenn wir nicht schon den nächsten Urlaub geplant hätten. In ziemlich genau einer Woche geht es nach Tirol – um genau zu sein ins PillerseeTal. Anfang des Jahres meldet sich der Tourismusverband PillerseeTal – Kitzbüheler Alpen bei mir und fragte mal, ob wir Lust hätten, das PillerseeTal zu erkunden. Nachdem wir uns die Homepage angesehen hatten und sahen, was diese Region alles zu bieten hat, wussten wir, dass wir das gerne machen möchten! Gerade auch, weil wandern mit Little S dieses Jahr schon ein großes Thema ist und wir schon einige Wanderkilometer in den letzten Wochen zurückgelegt haben, haben wir uns über dieses Angebot sehr gefreut…

Ihr werdet in den nächsten Tagen hier am Blog, auf Facebook und auf Instagram sicherlich noch ein paar Eindrücke bekommen, was es im PillerseeTal für Familien alles zu entdecken gibt…also freut euch schon einmal drauf.

Diesen Beitrag teilen...

Categories:

Tags:

No responses yet

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Zurück