Hitze

So die erste Hitzewelle des Sommers ist vorüber – es hat abgekühlt und auch mein Hirn kocht nicht mehr. Somit habe ich endlich Zeit, euch perfekt auf die nächste Hitzewelle (die bestimmt kommen wird) einzustimmen und vor allem vorzubereiten. Mit den Hitze-Tipps in Casual Dad Manier könnt ihr gleich loslegen und euch vorbereiten…

Hitze-Tipps? Ich kenne sie alle…

Wir leben in einer Dachgeschosswohnung in der Stadt – wir wissen, was es bedeutet, wenn es ein paar Tage über 35 Grad hat und die ersten Tropennächte winken. Letzte Woche war es dann soweit! Das Babyphone zeigte 32 Grad im Kinderzimmer an (zu dem Zeitpunkt war das Gitterbett auch schon im Schlafzimmer). Da wir auch aus den letzten Jahren die Problematik unserer Wohnung kennen, kenne ich mittlerweile alle Hitze-Tipps, die man im Internet finden kann. 50% haben wir auch schon ausprobiert – über die anderen 50% haben wir herzhaft gelacht. Darum hab ich jetzt ein paar Tipps zusammengefasst, die zwar toll wären, aber im Hause S einfach nicht funktionieren.

Dachgeschosswohnung

1 Durchzug

Der Tipp: Öffnen Sie die Fenster und kühlen Sie die Wohnung durch den Durchzug der kühlen Luft.

Das Problem: wir leben, wie oben erwähnt, mitten in der Stadt. Little S ist, wie jedes Kind in dem Alter fasziniert von allem, was vier Räder hat – vor allem, wenn es groß ist. Um ca. 5:00 (an Wochentagen) fährt der erste Linienbus unter unserem Fenster durch und Little S steht in seinem Bett und ruft: „BUUUUUUUUUUUUSSSSS!“ Schluss mit Schlafen!

Das Fazit: funktioniert nur an Wochenenden, wo der erste Bus erst später fährt

2 Alleine schlafen

Der Tipp: Schlafen Sie möglichst alleine – andere Körper strahlen Hitze aus und alleine im Bett ist es kühler. Ich finde, zu diesem Tipp passt der Artikel über das Einschlafen aus dem letzten Jahr ganz gut.

Das Problem: Hahahahahahahahahahahahahahahahaha – alleine schlafen? Mit einem 2-Jährigen? Funktioniert sicherlich irgendwo in Büchern oder Filmen. Die weitere Problematik wäre – Balu (der Kater) okkupiert in den Nächten das Wohnzimmer, Mrs S liegt im Bett (für eine andere Lösung bin ich zu sehr Gentleman). Was bleibt mir? Die Küche, das Bad und die Toilette…

Das Fazit: NEIN – das ist leider keine Option, aber klingt auf dem Papier irgendwie logisch 🙂

3 Lauwarm trinken

Kühlschrank voller Bier
Bierkühlschrank

Der Tipp: Warme Getränke kühlen bei Hitze

Das Problem: bei Little S und Mrs S sehe ich da nicht so die Probleme – die Wasserflasche von Little S ist eh nur kurz nach dem Befüllen gleich mal wieder auf Raumtemperatur. Aber was ist mit mir – ich trinke gerne Bier und das soll ich jetzt lauwarm trinken? Die einzigen Biere, wie ich jetzt herausgefunden habe, die man etwas „wärmer“ trinken sollte sind belgische Starkbiere und allgemein Strong Ales.

Das Fazit: auch keine Option – wenn ich Starbier trinke, gehe ich vor Little S schlafen 🙂

Eine etwas ältere Werbung zum Thema Bier und Kühlschrank 🙂

4 Pyjama und Decke in den Kühlschrank legen

Der Tipp: die Decke und/oder den Pyjama in den Kühlschrank oder das Gefrierfach legen

Das Problem: wer hat denn einen so großen Kühlschrank (oder Gefrierfach), damit man dort 3 Decken und 3 Pyjamas reinlegen könnte – außer wenn man das Bier (siehe oben), die Lebensmittel und das Eis raus gibt. Ich stelle mir es auch gerade recht lustig vor, wenn Little S mit einer tiefgefrorenen Kuscheldecke durch die Wohnung spaziert.

Das Fazit: wir haben schon einen begehbaren Kühlschrank bestellt, die Firma hat allerdings Lieferschwierigkeiten und somit konnten wir Nummer 4 der Hitze-Tipps noch nicht wirklich ausprobieren.

5 Im Freien schlafen

No 5/5 der Hitze-Tipps
Schlafen im Freien?

Der Tipp: wenn es zu heiß wird ein Zelt aufschlagen und im Freien schlafen

Das Problem: für ein Zelt ist am Balkon nicht wirklich Platz. Aus meiner Festivalvergangenheit weiß ich auch, dass es in einem Zelt nicht unbedingt kühler ist. Wir müssten sozusagen das Gitterbett und zwei Matratzen auf den Balkon bringen. Und ich sehe uns schon jeden Abend auslosen, wer von uns neben dem Rosenstock schlafen muss. Zur Verlosung würden auch nur Mrs S und ich antreten, weil sonst Little S wieder jedem Menschen, dem er begegnet erzählt, dass er ein „großes Aua“ hat 🙂

Das Fazit: das könnte helfen, wenn man einen Garten oder einen großen Balkon hat. Wobei hier die Frage ist, schläft Little S am Balkon ein, wenn es ja noch komplett hell ist? Und wenn man dort die vorbeifahrenden Busse noch besser hört?!

Welche Hitze-Tipps habt ihr?

Und jetzt seid ihr an der Reihe – was habt ihr schon alles ausprobiert? Hat vielleicht jemand mit Eis-Socken geschlafen? Oder habt ihr andere Tipps für geplagte Dachgeschosswohnungsinhaber? Ich freue mich auf eure Tipps und Anregungen…

Diesen Beitrag teilen...