Spielplatz

Eigentlich ist es jedes Jahr dasselbe. Anfang des Jahres, wenn die Weihnachtszeit vorbei ist und der Frühling noch auf sich warten lässt, habe ich diesen einen Gedanken: „Wie wäre es wohl, wenn wir nicht im Dachgeschoss wohnen würden, sondern wenn wir eine ebenerdige Wohnung mit Garten hätten?“

Ok – ich untertreibe, ich habe natürlich mehr Gedanken, aber dieser eine wiederholt sich in regelmäßigen Abständen, seit ich Papa bin. Ich glaube, das ist allerdings normal. Wenn man Papa wird, dann überlegt man ständig, was man an der Lebenssituation bzw. an der Wohnsituation ändern könnte.

Garten mit einer Obst- und Gemüseplantage

Gemüse

Für mich ist auf jeden Fall das Thema Garten (oder riesige Dachterrasse) immer wieder sehr präsent. Es hätte so seine Vorteile.

Wenn wir so etwas hätten, würde ich definitiv jede Menge eigenes Gemüse und auch Obst anpflanzen. Bei uns – also am Balkon unserer Dachgeschosswohnung – überleben Tomaten (gerade so), Paprika (wenn wir Glück haben), Chilis, manche Erdbeeren und Feuerdrachen bzw. Hobbits, die am Weg zu einem Berg sind, um dort einen Ring zu entsorgen. Sprich: auf unserem Balkon ist es im Sommer furchtbar heiß. Bei einem Garten hätten wir auch Schatten und die Vielfalt würde daher wachsen.

Garten mit eigenem Spielplatz für Little S und mich

Ein weiterer Punkt, der bei einem eigenen Garten ein Vorteil wäre, ist ein eigener, kleiner Spielplatz für Little S.

Wenn ich zum Beispiel an den ersten Lockdown im März 2020 zurückdenke, als die öffentlichen Spielplätze geschlossen waren, wäre das eine oder andere Spielgerät schon sehr hilfreich gewesen. Aber auch um diese Jahreszeit, wo sich das Wetter beinahe stündlich ändert, wäre ein Spielbereich sehr vorteilhaft.

Und genau dieser eigene Spielpatz ist der Grund, warum ich in diesen Momenten und bei diesen Gedanken, immer wieder auf die Webseite der Firma Wickey surfe. Als Little S noch ganz klein war, habe ich mir zum ersten Mal alles angesehen und war unglaublich begeistert vom Angebot, welches dort zu finden ist.

Schaukel

So würde unser Spielplatz aussehen

Ich bin ja sehr bescheiden und weiß auch, dass unser Garten, wenn wir einen hätten, eher überschaubar wäre, also halten sich meine Spielplatzvorstellungen auch in überschaubaren Grenzen. Was Little S, oder wahrscheinlich ich, ganz gerne hätte wäre eine Schaukel, eine Rutsche und vielleicht noch so ein Spielhaus, in den man sich zurückziehen kann. Eine Rutsche ist – egal ob im Wasser oder an Land – immer ein Highlight für Little S. Eine Kinderschaukel wäre natürlich so ein Klassiker daneben.

Ein Spielhaus würde, denke ich recht gut zum Interesse an Rollenspielen von Little S passen. Da könnte er seine Einkäufe aus dem Kaufmannsladen hinbringen. Seine Küche könnte man ins Spielhaus oder als Außenküche daneben auch gleich mit ins Spiel einbauen. Vielleicht nicht gerade um diese Jahreszeit, aber der nächste Sommer kommt bestimmt und bis dahin kann ich ja wohl noch ein bisschen träumen.

Diesen Beitrag teilen...

Categories:

Tags:

No responses yet

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Zurück