fussball

OK – ich weiß, für eine Liste mit Life Hacks zur Fußball WM bin ich ein bisschen spät dran – die Weltmeisterschaft hat ja schon begonnen. Aber ich musste natürlich die Life Hacks gleich in Wettbewerbsbedingungen testen.

life hacks zur fußball wm

Die Problemstellung

Der erste WM Samstag – vier Spiele an einem Tag. Wie soll man das bloß schaffen, wenn die Schlafzeiten von Little S nicht mit den Anpfiffzeiten der Spiele vereinbar sind. Casual-Dad-Kreativität ist gefragt…

Frankreich gegen Australien oder nutze den Hunger

Spielbeginn: 12:00!

Zum Start in den Fußball-Marathon eigentlich eine leichtere Übung. Diese Zeit ist Mittagessenszeit von Little S. Der Hochstuhl wurde platziert – Papa sieht zum Fernseher, Little S nicht. Little S isst gerne langsam, somit kann man so ein Mittagessen schön auf 45 Minuten ausdehnen. 12:46 – Pausenpfiff. Jetzt muss alles schnell gehen. Windel wechseln, Hände und Mund waschen und raus auf die Straße. Am Griff des Kinderwagens wird noch schnell eine Smartphone-Halterung montiert und schon kann von unterwegs die Halbzeit zwei geschaut werden. Gut zu wissen in dem Fall: wo sind stabile Wlan-Hotspots! Wichtig sind außerdem einer bzw. mehrere Akku-Packs! Spielende: 13:50

Argentinien gegen Island – wo ist verdammt nochmal der ruhigste Platz der Stadt?

spielplatz

Im Anschluss an Spiel 1 musste es wieder schnell gehen – zu Spielende wollte ich möglichst am Spielplatz sein. Little S brauchte jetzt eine Schaukel, eine Sandkiste und eine Rutsche. Die aufkommende Müdigkeit musste im Zaum gehalten werden. Während dem Schaukeln endlich Zeit für Papa die Analyse und die ersten Pressestimmen zum Spiel zu lesen.

Spiel 2 – Spielbeginn: 15:00!
Alles klar, etwas mehr als eine Stunde schaukeln, Sand spielen und rutschen reicht. Der Schlaf konnte herausgezögert werden. Auf geht es zu der ruhigsten Parkbank in ganz Linz. Die ist…..was mache ich da? Wenn ich euch das erzähle, dann ist sie nicht mehr so ruhig. Schon am Weg hin schläft Little S ein. Perfekt für Papa – dem Spiel Argentinien gegen Island steht nichts im Weg. Zweimal musste kurz der Livestream pausieren, da Little S beinahe aufgewacht wäre – aber sonst alles perfekt! Spielende: 16:48

Peru gegen Dänemark – ein idyllischer Spaziergang rund um das Public Viewing

Wieder retour zum Spielplatz! Bevor erneut geschaukelt, gerutscht und im Sand gespielt wird aber noch schnell eine kleine Nachmittagsjause für Little S. Wir haben Zeit bis 18:00. Kurz vor Spielbeginn vom Spielplatz zum Public Viewing. Gut, dass ich bereits am Vortag hier war und mir notiert habe, wie die Leinwände platziert sind! Ich konnte meine Spaziergang genau planen, damit ich jede Sekunde auf die Leinwände sehe und Little S Menschen, Landschaft aber keine Leinwand zu sehen bekommt. Ein langweiliges Spiel – die Unruhe in mir und Little S steigt. Kurzfristige Planänderung – Anruf bei Mrs S: „Bitte die Badewanne einlassen, wir kommen in der Pause heim!“ Rechtzeitig mit dem Pausenpfiff um 18:46 geht es auch im Laufschritt nach Hause. Im Lift ziehe ich Little S bereits das Gewand aus, aufgesperrt, sofort ins Badezimmer!

notizen

 

Anmerkung der Redaktion: an diesem Beispiel sieht man, dass für Life Hacks zur Fußball WM einerseits Vorbereitung, andererseits Spontaneität erforderlich sind!

 

Halbzeit zwei wird wieder wie die erste Halbzeit vom Spiel um 12:00 im Hochstuhl begangen! Abendessen!

 

 

19:25 – ich werde ausgewechselt. Mrs S übernimmt Little S und bringt ihn ins Bett!

Kroatien gegen Nigeria – hallo Couch, schon lange nicht mehr gesehen!

Spielbeginn: 21:00

Little S schläft seit 20:00 Uhr – Mrs S und ich haben ebenfalls gegessen! Punkt 21:00 setze ich mich auf die Couch!

21:12: Papa schläft!

wuzzler

Nichts wird so heiß gegessen….

Liebe Leute – dieser, euch vorliegende, Artikel ist ein Produkt meiner lebhaften Phantasie. Der letzte Samstag lief nicht so ab…und wenn es um Life Hacks zur Fußball WM geht, dann kann ich einzig folgenden empfehlen:

Einfach darauf verzichten!

Es gibt einerseits genügend Spiele, die zu einer Uhrzeit laufen, wo Little S schläft und andererseits habe ich in meinem Leben schon mehr als genug Spiele von Fußball WM oder EM gesehen, dass es nicht so tragisch ist, wenn man mal etwas verpasst. Außerdem muss man die Zeit mit seinem Kind sowieso genießen und jede Minute auskosten!