medaille

Rückblick – vor knapp 20 Jahren sitze ich mit Freunden in einem Lokal und wir unterhalten uns, welche Sportart wohl am aussichtsreichsten wäre, um bei einer Olympiade oder Weltmeisterschaft dabei zu sein.

Wir einigen uns auf Curling, belassen es dabei und ich merke, dass es 20 Jahre später in meiner Heimatstadt schon einen recht erfolgreichen Curling Club gibt.

Heute geht mein Gedanke in eine andere Richtung – und zwar, welche Sportart bei einer Weltmeisterschaft der Eltern, meine Parade-Disziplin wäre. Vier Disziplinen kommen in die nähere Auswahl.

Stapelbecher – Vielseitigkeitstapelbecher

Stapelbecher auf- und abbauen in hoher Geschwindigkeit ist ja eine sehr alte Disziplin. Ich glaube, dass diese eine der ersten bei Weltmeisterschaften für Eltern war. Ich habe mich auf die Disziplin „Vielseitigkeit“ spezialisiert und trainiere gerade sehr stark in diese Richtung. Mit dem großen Becher einen kleinen in die Luft werfen und wieder fangen, oder Little S mit den Stapelbechern dekorieren – genau diese Stärken würden mich in den engeren Favoritenkreis bei der Weltmeisterschaft bringen.

 

Schnuller – Zielwurfkinderwagen

Ihr kennt das vielleicht? Euer Baby ist wenige Monate alt, liegt die meiste Zeit nur rum und wird gerne an der frischen Luft mit dem Kinderwagen herum gefahren.  Unter der Woche war das natürlich meistens der Part von Mrs S, am Wochenende war allerdings auch oft ich mit Little S unterwegs. Es kam natürlich öfter vor, dass Little S schlafend den Schnuller „ausspuckte“ und dann musste dieser möglichst schnell wieder in den Mund befördert werden. Ich habe dafür extra den „Two-finger-dummy-flip“ entwickelt und trainiert und bin daher in dieser Disziplin extrem zielsicher.

Bausteine – Hindernis

Der Klassiker – sozusagen der Marathon der Weltmeisterschaft für Eltern. Es ist zu erwarten, dass das Teilnehmerfeld in der Disziplin extrem groß und stark sein wird. Daher hab ich eine besonder Trainingsmethode entwickelt. Bis vor kurzem wurde das gesamte Spielzeug von Little S jeden Abend in die dafür vorgesehenen Schachteln und Kisten geschlichtet. Seit neuestem lassen wir das Spielzeug so rum liegen und ich stelle mir für 3:00 den Wecker um im Dunklen, komplett verschlafen, den Hindernisparcour zu meistern.

Füttern – Triathlonfüttern

Auch eine meiner Lieblingsdisziplinen. Der Triathlon besteht aus:
– in den Mund treffen
– tropfendes Essen auffangen
– mit dem Löffel den Mund abwischen.

Ich trainiere seit November! Das sind mehr als 6 Monate hartes Training – davor hätte ich keinen Gedanken daran verschwendet, jemals in der Disziplin bei einer Weltmeisterschaft anzutreten. Jetzt ist es soweit…ich bin bereit, auch wenn der Boden unter dem Hochstuhl manchmal aussieht, wie beim Tomatenfest in Spanien.

 

weltmeisterschaft

 

Was sind denn eure Spezial-Disziplinen?

Gibt es Disziplinen, auf die ich mich in den nächsten Monaten besonders vorbereiten sollte – welche die erst ab einem Jahr spannend werden und relevant sind?! Lasst es mich wissen.

Ihr werdet es euch schon gedacht haben, dass dieser Artikel nicht ganz so ernst gemeint ist. Würde es eine Weltmeisterschaft für Eltern geben, würde das vermutlich ähnlich aussehen, wie der Kindermarathon in Linz vor ein paar Jahren.