valencia_plaza

Nicht mehr lange bis Valencia – noch in diesem Monat steht die erste Reise von Little S am Programm.

Warum Valencia?

Ich gestehe – meine erste Wahl wäre Toulouse (darüber habe ich schon geschrieben – hier) in Frankreich gewesen. Aber wir wollen Wärme und wir wollen ans Meer – da bietet sich die drittgrößte Stadt Spaniens sehr gut an. Der Grund, warum wir uns Städte aus der „zweiten Reihe“ (ohne negative Gedanken) ausgewählt haben, ist schnell erklärt.

  • diese Städte sind überschaubarer von der Größe
  • die Städte aus der „ersten Reihe“ (zb. Barcelona oder Paris) kennen wir schon

Alternativ waren auf unserer Liste noch Bologna und Lyon. In Lyon ist es im April – wie in Toulouse – vom Wetter auch noch nicht so angenehm warm. Bologna wäre dank der Band Wanda für uns beide auf keinen Fall möglich gewesen. Mrs. S und ich zählen zu dem 1% deutschsprechender Personen, die Wanda einfach nicht ausstehen können.

valencia

Das sagen andere über Valencia

Auch wenn ich jahrelang in der Reisebranche gearbeitet habe, sehe ich mich nicht als „Reiseblogger“. Aber davon gibt es ja bekanntlich einige sehr gute in Österreich und Deutschland. Das erste Statement habe ich von Nicola….aber lest selbst:

 Nicola von Suitcase and Wanderlust

Einer der schönsten Plätze Valencias ist Placa de la Virgen mit seinem riesigen Brunnen und Treffpunkt der Valencianer und Touristen. Ein perfekter Ort, sich in ein Café zu setzen und die Teenies bei ihren Skateboard Stunts und die Menschen zu beobachten.

suitcase_wanderlust

 

Nicola bietet übrigens im Mai eine Fotoreise nach Valencia an – schaut euch doch diese bzw. auch die anderen Fotoreisen von ihr an…

plaza_de_la_virgen

(weitere Wortspenden werden in den nächsten Tagen noch folgen – die könnt ihr dann hier im Artikel oder auch Facebook lesen…)

Fahren oder gehen?

Das spannendste für uns wird allerdings, ob Little S zum Zeitpunkt seiner ersten Reise schon selber gehen wird oder noch im Kinderwagen chauffiert werden mag. Momentan merken wir, dass er jeden Tag große Schritte (was für ein Wortspiel) in der Entwicklung macht. Die letzten Tage ist er immer schon selber am Couchtisch oder im Gitterbett aufgestanden. Er bleibt allerdings noch stehen und bewegt sich nicht nach links, rechts, vor oder zurück….aber wer weiß, was sich in den nächsten 3 Wochen noch alles ändern wird. Ich nehme dazu gerne Wetten an 😉

kinderwagen

Sitzen und schauen

Mrs. S und ich sind so die Art Touristen: „Oh, so ein nettes Café – lass uns doch dort hinsetzen“. Solche Sätze kommen meistens 15 Minuten, nachdem wir das Hotel verlassen haben. Das Pendant für den Nachmittag wäre: „Hier sieht es aber gemütlich aus, lass uns ein Schluckerl Wein trinken“. Mittlerweile wissen wir, dass Little S auch stundenlang Menschen (oder auch Waschmaschinen, wie auf dem Bild unten) beobachten kann. Somit wird es auch gemeinsam mit ihm unsere beliebten Besichtigungs-Unterbrechungen geben.

little_S

Dieser Artikel wird auf jeden Fall noch erweitert – ich habe nämlich noch ein paar mehr Bloggerinnen und Blogger gefragt, welchen Tipp sie für Valencia haben – also dran bleiben und gespannt sein…

Diesen Beitrag teilen...