babyzimmer_smiley

Mrs. S lief am Freitag jede halbe Stunde an die Tür – es klingelt im Hause S unaufhörlich! Zuerst kam die Post und brachte den bestellten Wickelaufsatz und dann hatte die 9 wöchige Wartezeit ein Ende! „Er ist da!!!!“ rief mir WhatsApp entgegen – der Kinderwagen!

Aber mal langsam…

Farbe

Zuerst war da Ostern

Wir hatten Osterbesuch von der Schwiegermutter – die gleich voll eingespannt wurde, um mit uns gemeinsam das zukünftige Babyzimmer auszumalen. Was wir am Samstag auch erfolgreich geschafft haben.

Babyzimmer

Gitterbett und Babykleidung aussortieren

Mit dem Ausmalen war es allerdings noch nicht getan – wir hatten seit knapp 3 Wochen schon eine große Schachtel mit dem Gitterbett in der Wohnung stehen. Dazu kommt noch jede Menge Babygewand. Diesen beiden Aufgaben haben wir uns dann am Ostersonntag und Ostermontag gewidmet.
Zuerst wurde das Gewand nach Größen geordnet – klein und ganz klein bleibt gleich mal in der Wohnung. Nicht mehr ganz so klein und etwas größer kommt vorab mal in den Keller.
Im Anschluss konnten wir dann endlich das Gitterbett „basteln“ und waren total stolz, weil wir die vorgegebene Zeit für den Bau um die Hälfte unterschritten haben ;-). So sieht jetzt mal eine Ecke des zukünftigen Babyzimmers aus.

Gitterbett_Babyzimmer

 

Wickelkommode und der Kinderwagen

Am Dienstag nach Ostern gab es mal wieder einen Ausflug zum schwedischen Möbelhändler – es wurde Zeit, die zukünftige „Wickel“-Kommode zu kaufen. Wir haben uns nach längerem Überlegen dafür entschieden ein „normales“ Kastl zu kaufen und dazu passend einen Wickelaufsatz. Viele in unserem Freundeskreis haben das mit dem Wickeln auf deren Waschmaschine gelöst – also einen Aufsatz für die Waschmaschine. Wer allerdings unser Bad kennt, der weiß, dass das vom Platz eher schwierig gewesen wäre.

Letzten Freitag war es dann soweit – es klingelte an der Tür und der Postbote brachte ein 18kg-Packerl in die Wohnung. Ich war in der Arbeit und Mrs. S konnte es kaum mehr aushalten, dass ich nach Hause kam, damit wir das Paket endlich aufmachen konnten. Erster Gedanke von beiden: „Ist das wirklich die Farbe, die wir im Februar bestellt haben? Ist da wirklich alles dabei, was wir brauchen….?“ Beide Fragen konnten wir mit JA beantworten. Am Sonntag haben wir ihn dann gleich mal zusammengebaut und sind eine Runde in der Wohnung „Probe gefahren“ – ja wir sind zufrieden mit allem, was wir in den letzten beiden Wochen weitergebracht haben.

Aber seht selbst….

Wickelkommode

Kinderwagen