Buch_Herz

Es gibt sie wie Sand am Meer – Schwangerschaftsliteratur aber auch „Familien“-Blogs (wobei Papa Blogs aus Österreich eher Mangelware sind). Wir haben zu Hause mittlerweile ein paar Kilo Bücher zum Thema Schwangerschaft.
Parallel dazu schaue ich mir immer wieder verschiedene Blogs zum Thema an.

schwangerschaftsliteratur

Darum gibt es ein paar erste Empfehlungen von Mrs. S und mir.

Die Hebammensprechstunde

Beginnen möchte ich mit dem „Standardwerk“ – das Sacher-Kochbuch in der Schwangerschaftsliteratur – die Hebammensprechstunde. Bevor wir es uns von meiner Schwägerin ausgeborgt haben, haben wir von sehr vielen Menschen gehört, dass dieses Buch auf keinen Fall fehlen darf. Seit wir es haben ist Mrs. S überzeugt – die Tippgeberinnen hatten recht. Geschrieben von Ingeborg Stadelmann – mittlerweile die bekannteste deutsche Hebamme – dient das Buch als Begleiter für die Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit. Das Buch ist eher als Nachschlagewerk konzipiert und ist so beliebt, weil es jede Frage, die in der Schwangerschaft auftaucht, beantwortet.

Die Hebammensprechstunde

nachschlagewerk

Wenn Männer Väter sind…

Bei mir auf dem Nachtkasterl liegt das Buch „Wenn Männer Väter sind und Kinder auf die Schulter kotzen“. Die beiden Autoren Matthias Euler-Rolle (ehem. Ö3) und Alexander Rinnerhofer beschreiben in kurzen Anekdoten ihre ersten Erfahrungen als Väter. Das Buch ist durchaus witzig geschrieben und eignet sich recht gut als Gute-Nacht- oder Zugfahrt-Lektüre. Es gibt auch ein weiteres Buch von den beiden Autoren mit dem Titel „Wenn Männer schwanger sind und Frauen Kinder kriegen“ – sozusagen der Vorgänger.

Wenn Männer Väter sind und Kinder auf die Schulter kotzen

bücher

Wenn´s ein Junge wird, nennen wir ihn Judith

Schon alleine vom Titel verdient das Buch eine Erwähnung. Gelesen habe ich es noch nicht, steht aber auf einer meiner vielen Wunschlisten!

Wenn’s ein Junge wird, nennen wir ihn Judith

Gefunden habe ich das Buch durch einen Blog, den ich abonniert habe – ein deutscher Familienblog mit dem Namen „Familienbetrieb“. Eine eher satirische Seite zum Thema Familie, aber mit großartigem Humor.

Familienbetrieb

Christian Hanne (der Autor und Blogbetreiber) hat einen Stil, der mir total zusagt. Besonders empfehlenswert finde ich seine „Familientweets der Woche“. Drei schöne Tweets habe ich gleich hier mit reingepackt – ansonsten findet ihr bei Familienbetrieb noch jede Menge weitere und andere lustige Blogbeiträge.

Weitere Blogs und Bücher

Ich werde euch hier in Zukunft immer mal wieder Blogs und Bücher vorstellen, die wir beide lustig/spannend/informativ finden! Wenn es die Bücher noch gibt findet ihr auch immer gleich einen Link dazu, wo man diese beziehen kann.

Tipps von euch nehme ich natürlich wieder gerne entgegen!