veränderung

SchwangerschaftDie Schwangerschaft und Kinder verändern dein ganzes Leben!
Du wirst dich wundern, wie sich für euch alles verändert!
Kinder? Vergiss dein bisheriges Leben! Alles wird neu!

Das sind meine Top-3-Lebensweisheiten, die man hört, wenn man jemandem erzählt, dass man Papa wird!
Meistens kommen sie von Personen, die selbst keine Kinder haben!

Darum gibt es heute einen nicht ganz ernst gemeinten Artikel, was sich bei mir beziehungsweise bei uns geändert hat.

Schwangerschaft & Die Facebook-Timeline

Wo früher sich Tourdaten von Lieblingsbands und Fußball-Fotos abwechselten, sieht man heute nur mehr Elternratgeber, Gewinnspiele für Kinderwägen und Bastelanleitungen für Kinder. Die Fanseiten unserer Lieblingsbands habe ich alle nicht mehr abonniert – da dieses Jahr ausnahmslos alle in Österreich touren, wäre die Frustration noch weiter gestiegen 😉

Die Zimmeraufteilung

Wo früher mal unser Gäste-, Wäsche-, Abstellzimmer war, ist heute ein wunderschön eingerichtetes Baby- bzw. Kinderzimmer.
Ein paar Bilder hatte ich in meinem vorletzten Beitrag schon einmal gezeigt. Dieses Mal gibt es Fotos, die zeigen, dass sich auch Balu – unser Kater – schon recht wohl fühlt im neuen Zimmer bzw. mit den neuen „Spielsachen“

Balu_der_Kater

Die Restaurantauswahl

Wir gehen gerne mal in Restaurants essen oder frühstücken. Vor einigen Monaten sind wir dafür auch mal mit dem Auto  eine halbe Stunde bis Stunde gefahren, um ein gutes Restaurant zu besuchen. In den letzten Wochen haben sich aber unsere Kreise etwas verkleinert. Mrs. S ist es nicht aufgefallen und ich hoffe, dass ihr mich nicht verraten werdet – meine Vorschläge zum Abendessen oder Frühstück waren nie weiter als 1 Kilometer vom Krankenhaus entfernt. So haben wir zum Beispiel letzte Woche das neue syrische Restaurant auf der Landstraße ausprobiert. Google Maps hat mir vorher verraten, dass wir es von dort in 3 Minuten ins Krankenhaus geschafft hätten.

Der Spaziergang

spaziergang

Wir sind vor der Schwangerschaft auch spazieren gegangen – aber meistens musste mich Mrs. S mit einem „Ziel“ des Spaziergangs ködern. „Lass uns auf ein Eis gehen“ war im Sommer meistens einer der Köder für mich. Wenn wir dann davor noch ca. eine Stunde durch Linz spaziert sind, war es meistens kein Problem für mich.
Heute bzw. zum jetzigen Zeitpunkt bin ich da schon schneller für einen Spaziergang zu haben – aber zu einem Eis oder einem Kaffee am Weg sag ich nicht NEIN.

Shopping

einkaufswagen

Ich bin kein Shopping-Muffel! Das sollte gleich mal erwähnt werden. Es war nicht selten der Fall, dass Mrs. S frustriert war, weil ich viel eingekauft hatte und sie nichts gefunden hatte.
Aber seit der Schwangerschaft kenne ich Bereiche in Geschäften, die ich noch nie zuvor gesehen habe. Da gibt es bei manchen noch Stockwerke oder Untergeschosse, wo ich bisher dachte, dass das der Bereich für die Angestellten sei. Und das Beste – in diesen Bereichen gibt es Toiletten! Eigentlich klar, denn die Bereiche sind für werdende Mütter und Kinder!

Ja – durch eine Schwangerschaft verändert sich vieles! Aber das ist gut so und diese Veränderung ist schön und spannend und ich denke, so soll es auch sein!

Dieser Blogbeitrag wurde begleitet von folgendem Lied: