vorteil

…ist klar im Vorteil! Schöner Spruch – vor allem in Zeiten, wo viele Menschen immer nur bis zum Ende der Überschrift lesen! Aber das ist eine andere Geschichte,….

Dieses Mal geht es viel mehr um Artikel und Blogs, die ich in letzter Zeit gelesen habe und euch deswegen auch nicht vorenthalten möchte.

 

 

Gern gelesen – Blogroll

lesen

Ich habe letzte Woche eine neue Rubrik in meinem Menü „eröffnet“ – ihr findet diese ganz oben in der Menüleiste des Blogs. „Gern gelesen – Blogroll“ – in dieser Rubrik habe ich euch ein paar weitere Blogs, die ich gerne lese, vorgestellt.
Also gleich mal „hingehen“, rein lesen und vielleicht auch den Blogs ein „Like“ auf Facebook und Co geben.

Gern gelesen – Blogroll

Veraltet

veraltet

Ich habe diese Woche einen Artikel mit dem Titel „Ein guter Vater sein? Minderwertigkeitskomplexe bei Männern in der Vaterschaft.“ gelesen. Der Artikel ist durchaus gut geschrieben, aber zum Schluss gibt es eine Aufzählung „Folgende Tipps helfen dir, die Vaterschaft gut zu gestalten“. Unter der Überschrift stehen Punkte, wie „Erarbeite dir mit der gesamten Familie eine faire Arbeitsteilung für den Haushalt und Besorgungen“ oder „Bringe dich in den Babyalltag ein“.
Ich habe mir beim Lesen des Artikels schon die Frage gestellt, ob das Weltbild normalerweise wirklich so veraltet ist, dass man da speziell darauf hinweisen muss? Bin ich wirklich in einer Filterblase, wo die Männer so anders ticken, als außerhalb der Blase? Scheinbar…
Ein guter Schritt weg von diesem veralteten Familienbild wäre vermutlich mal eine verpflichtende Väterkarenz (oder ähnliche Modelle), wie zb. in Schweden…

Zukunftsvision

Ich möchte mich hier keineswegs als Superhero hervortun, da ich auch nicht zu 100% perfekt bin, was das „Vater sein“ betrifft. Aber ich versuche wenigstens meine Arbeit so einzuteilen, dass ich auch was vom Leben unseres Little S mitkriege. Was hier den Unterschied ausmacht – mir war das von Anfang an klar, dass ich da soweit mir möglich, helfen werde und muss nicht extra darauf hingewiesen werden!

Wäre schön, wenn man solche Artikel in Zukunft nicht mehr brauchen würde, weil es für ALLE Väter zur Selbstverständlichkeit wird!

 

Bettenwechsel

Nein – Mrs. S und ich haben uns kein neues Bett gekauft, auch wenn wir schon seit ein paar Wochen immer mal wieder Überlegungen in diese Richtung anstellen.
Little S hat begonnen sich selbständig auf den Bauch zu drehen. Darum haben wir beschlossen, dass der Stubenwagen ausgedient hat und das richtige Gitterbett seinen Dienst antreten muss.

schlaf
Das Wochenende hat sich dadurch gleich angeboten, diesen Wechsel auf Herz und Nieren zu testen!
Little S das Gitterbett und wir beide haben den Test bestanden – die Schlafphasen von Little S haben sich dadurch gleich verlängert und Mrs. S kommt dadurch auch wieder zu mehr Schlaf. (Ich auch – wobei ich mittlerweile schon wieder so tief schlafe, dass ich das meiste, was in der Nacht passiert, gar nicht mitkriege. Womit wir beinahe wieder beim oben angeführten Punkt wären. Aber ich muss zu meiner Verteidigung sagen, dass ich Little S in der Nacht kaum helfen kann. Da ist meistens nur die Mama gefragt.)

Zum Thema „Schwierigkeiten“ beim Schlaf habe ich gerade einen interessanten Artikel gelesen – schaut mal bei Shrimpskrams vorbei. Dort wird die Einschlafhilfe „My Hummy“ vorgestellt….das klingt jedenfalls sehr interessant!